Teamentwicklung

Hier können Sie sich die Infografik auf Ihren Rechner downloaden. »Hier downloaden. (Rechte Maustaste » Ziel speichern unter…)

Jeder fundierte wirkliche Erfolg braucht ein starkes Team. Die Teamarbeit können Sie ständig verbessern. Hendrik Backerra Consulting zeigt Ihnen Lösungswege im Umgang mit Ihrem Team auf.

Teamentwicklung bei HBC ist:

  • Verbindend
  • Umsetzungsorientiert
  • Tiefgreifend verändernd
  • Integration verschiedener Perspektiven

Was Sie damit erreichen:

  • Alte Blockaden/Konflikte hinter sich lassen
  • Zukünftige Herausforderungen gemeinsam angehen
  • Gegenseitig unterstützen

Die Themen:

  • “Team-Essenz”: Entwicklung einer inspirierenden Teamkultur
  • “Boxen Stopp”: kurzfristige Teamausrichtung
  • Begleitung von Projekte-Kick-offs und Meilenstein-Workshops
  • Konstruktive Konfliktlösung

Manchmal macht es richtig Spaß in einem Führungsteam zu arbeiten. Schnell und effizient werden die vorher einvernehmlich entschiedenen Maßnahmen umgesetzt. Das erreichte Ergebnis übertrifft meine Vorstellungen.


Irgendwann haben Sie das bestimmt in Ihrem Leben erfahren. Aber der Alltag sieht doch meist deutlich durchwachsener aus: Unstrukturierte Meetings, Unklarheiten bei Entscheidungen, Unsicherheit über Ziele, unterschiedliche Sichtweisen und Prioritäten bestimmten den beruflichen Alltag häufig – und das ist kein Wunder bei der immer komplexer werdenden Umwelt.

Komplexitätsmanagement ist mittlerweile in Führungsetagen notwendig. Viele unvorhergesehene Ereignisse führen zu unterschiedlichen Ansichten und zahlreichen Wahlmöglichkeiten. Dabei ist es nützlich, sich regelmäßig der gemeinsamen Intentionen zu vergewissern und Missverständnisse auszuräumen.

Die HBC-Teamentwicklung verbindet Fragen der Firmenstrategie und der Firmenkultur und schafft eine neue Vertrauensbasis, damit die Führungsteams ihre Organisation fit für die Zukunft machen.

Aktivieren Sie das Potential ihres Teams:

„Team-Essenz“ (3×2 Tage)
In einer Sequenz von mehreren „Team-Essenz“-Seminaren kann die Gruppe alte Muster brechen und neue stärkende Absprachen treffen. Somit kann sich der Flow auf der Individuellen und der Beziehungsebene leichter einstellen. Dieses Referenzerlebnis macht es Führungskräften später im Führungsalltag leichter, komplexe Sachverhalte zu meistern.

„Boxen-Stopp“ (2 Tage)
Bei dem einmaligen „Boxen-Stopp“ geht es darum, das Team für die nächste Stufe der Führungsverantwortung fit zu machen. In einer ungezwungenen Atmosphäre geprägt von Ehrlichkeit und Offenheit erscheinen Lösungen und Entscheidungen fast selbstverständlich. Die Interventionen werden in einem Auswahl-Gespräch individuell zusammengestellt.